ALBUM PEPEJAZZ

Der Berner Sänger King Pepe hat mit seinem Schellack-Projekt "Pepejazz" kurzerhand ein neues Genre erfunden. Mit seinen sex- und alkoholgeschwängerten Schelmenstückchen verneigt er sich vor dieser lüsternen Zeit und lässt sie im Hier und Jetzt auferstehen. Auf seinem Zweitling wirft King Pepe den Pop über Bord und den Aufschneider in die Besenkammer. Der König schmachtet!


Teil 2 des Doppelalbums enthält Remixes von Olifr M. Guz, der sich mit Punk-Attitüde ans Werk machte und von süffigen Schnulzen bis abgefahren-abstraktem Elektrogemiepse alles aus den alten Scherben heraus kitzelte.

PEPEJAZZ LIVE MIT LE REX

Hier ist Pepejazz: Abenteuerliches Projekt und letzter Schrei von fünf ausgewiesenen Jazz-Profis und einem ebenso ausgewiesenen Jazz-Dilettanten. Vorne mimt der selbsternannte Mundart-König King Pepe den Crooner, hinten swingen die wild um sich groovenden Le Rex fulminanten Jazz der Roaring Twenties. Die auserlesene Truppe ist mit Saxofon, Posaune, Trompete, Tuba und Schlagwerk bestückt und rockt den Jazz bis es ihm schwindlig wird.

PEPEJAZZ LIVE DUETT

Die gediegene Light-Variante für die Jazz-Lounge. Aber Achtung: nicht minder wild! King Pepe (Stimme, Trompete) tritt mit Multiinstrumentalist und Theatermensch Herwig Ursin (Piano, Trompete, Stimme) auf. Mit dabei: die famose Klavier-Attrappe!

KING PEPE

King Pepe hat sich zuletzt mit Büssi und Gebei zu Wort gemeldet. Im letzten Jahr war er mit dem Album "Tierpark" im Gepäck und seinen drei Untertanen A, B und C on the Road. Mit "Pepejazz" hat er nun geschwind ein neues Genre erfunden, tourt jetzt mit einer Bläsertruppe durch die Lande und heckt dann den nächsten Streich aus.